AMIブログ

Die Entwicklung der japanischen Verrechnungspreisregelungen
2021年9月8日
カテゴリー/ 税務・会計・法務コラム

Die japanischen Verrechnungspreisregelungen haben eine rund 35-jährige Geschichte. Seit Ende März 1986 verfügt Japan über detailierte Regelungen zu Verrechnungspreisen, die ständig angepasst bzw. erweitert werden.

Seit der Einführung der Regelungen hat sich der Umfang der Betriebsprüfungen (Bereich der Verrechnungspreise) in vielerlei Hinsicht verändert. Anfangs; d.h. in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren, waren die japanischen Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen das Hauptziel der Prüfungen. In den 2000er Jahren nahm die Zahl der Prüfungen der japanischen Unternehmen zu; allerdings beschränkten sich zu diesem Zeitpunkt die Prüfungen noch auf große Unternehmen. Später verlagerte sich der Schwerpunkt von Großunternehmen auf kleinere und mittlere Unternehmen.

Darüber hinaus konzentrierten sich die Prüfungen anfangs auf Unternehmen in den großen Ballungsgebieten (Tokio, Osaka und Nagoya); mit der Zeit hat sich dieser Umfang auch auf Unternehmen in regionalen Gebieten wie z.B. Hiroshima oder Fukuoka ausgeweitet.

(Fortsetzung folgt)